Archiv der Kategorie: Informationen

03.05.2015 Information

Am 02.05.2015 ist in den Niederlanden bei NPO 3  die Dokumentation  “Het andere geluid van Volendam” gesendet worden.  Diese Dokumentation handelt von dem Bemühen der Brüder Frank und Paul Bond dem Ort Volendam, der in Holland eher für seine recht kommerzielle Musik bekannt ist, mit ihrer Band AlascA ein anderes Gesicht zu geben. Anbei der Link zu Youtube. Darunter die sinngemäße Übersetzung  der niederländischen Inhaltsangabe.

Veröffentlicht am 2015.03.05

In Volendam leben die Brüder Paul und Frank Bond. Sie machen Musik, nicht die Musik, die Volendam bekannt gemacht hat. Sie lieben das Fischerdorf, aber sie möchten andere Musik machen. Botte Jellema besucht das Studio, wo die Cats und Jan Smit aufgenommen haben, um mit dem Regisseur Allard Detiger zu sprechen. Er ist den Brüdern, die in der Band Alasca spielen, eine Zeit gefolgt. Dies führte zu dem Film “Der andere Sound von Volendam”.

 

 

 

10.04.2015 Information

Aktuelle Nachrichten aus Volendam vom Managment von AlascA in inhaltlicher Übersetzung:

Hello Herbert,
Während der Veröffentlichung des Albums Prospero hat sich eine Menge für AlascA getan. Wir sind jetzt in der Playliste von Dutch Radio 2 und haben in der wichstigsten holländischen TV Show gespielt.
Nachstehend findest du Übersetzungen der besten Pressenotizen aus den ersten holländischen Kritiken.   Die ersten Vier sind führend in den Niederlanden.  Wie man sieht, kommt Prospero sehr gut an. Ich wette, du kannst das als Werbung für unseren Auftritt gut gebrauchen.

De Volkskrant (NL’s leading newspaper): 
Wieder einmal beweist sich Frank Bond als ausgezeichneter Songwriter aber das Beste an Prospero ist, dass es nun  keinerlei Zweifel mehr daran geben sollte, dass AlascA Alben von großer Bedeutung hervorbringt.

Kindamuzik.net (one of the best-read music blogs):
AlascA’s Prospero ist vielleicht genau der Kult-Klassiker, den es zu sein vorgibt. Dies ist nicht der Versuch, Amerikanische Country Musik zu imitieren oder zu kopieren, dies ist eine sehr erfolgreiche europäische Interpretation mit dem Ziel ein neues Genre zu schaffen.

De Telegraaf (NL’s most popular newspaper):
Wunderschöne Aufnahme mit höchst einzigartigem und spielerischem Konzept

PlatoMania (Magazine published by two main chains of record stores):                                                                                                                                Möchten Sie eine Zusammenfassung? Dies ist jetzt schon eins der besten Alben des Jahres 2015. Jetzt wollen wir hoffen, dass  es nicht 20 Jahre dauert, bis die Welt das bemerkt.

Maxazine (online review blog):
Es als Klassiker zu bezeichnen ist vielleicht etwas verfrüht, aber Tatsache ist, dass AlascA Country und Western Musik wieder “cool” macht.

Cult.The Post Online (online music magazine):
AlascA’s Musik  verdient ein großes/breites Publikum

Dichtbij.nl (small Amsterdam-area-oriented news website):
Ein beeindruckendes Stück Kunst

02.04.2015 Information

Und schon wieder Neuigkeiten von AlascA. Die Jungen´s sind momentan in den Niederlanden gefragt wie nie. Im Niederländischen Fernsehen stellen sie ihre neue CD Prospero vor und in einer Dokumentation über Volendam, in der nicht nur über die Stadt berichtet wird sondern auch über deren hohe Dichte an guten Musikern, werden AlascA explizit vorgestellt. Einen Trailer dieser Dokumentation und einen kleinen Fernsehbeitrag kann man hier sehen. Die Doku wird am 02. Mai um 22.35 Uhr auf dem niederländischen Sender NPO3 ausgestrahlt .

25.03.2015 Information

Aus dem Nähkästchen
Ich werde oft gefragt: wo haben sie nur immer wieder die Künstler und Akteure für den Bund(t)er Abend her ? Hier nun eine Teilantwort auf diese Frage.

Wie viele wissen, komme ich aus Bonn. Dort habe ich lange Jahre selbst Musik gemacht und kenne einige der dort lebenden Musiker, hauptsächlich die aus den 60-80 Jahren.

In Bonn gibt es für Musiker eine Institution und einen musikalischen Ritterschlag, “die Harmonie”. Wer dort spielen darf, hat es geschafft, zumindest in Bonn. Denn in der Harmonie werden fast alle Rockkonzerte für den WDR Rockpalast und das Crossroad Festival aufgenommen.

Somit ist für mich ein Masstab gesetzt, an dem ich mich wie folgend zu sehen orientieren kann. (siehe Spielplan)

Es bleibt natürlich nicht unerwähnt, dass mir das auch gelungen ist, dort mit meinen Bandkollegen zu spielen. Allerdings hieß der Laden noch nicht Harmonie sondern “Saal Fassbender”, das Ganze ist 45 Jahre her und der Kultstatus setzte auch erst viel später ein.

Die HARMONIE:

 

Mit freundl. Genehmigung von Hr. Klaus Berger                                         http://bn-beat.de/

Übrigens, das Jüngelchen an den Drums auf dem Foto der Association ist der Verfasser selbst. Nun sieht die Harmonie heute doch etwas anders aus als damals.
Hier ein paar Fotos:

Und auch der Spielplan hat sich bedeutend gewandelt.
Siehe hier:

Mit freundl. Genehmigung Herrn Wolfgang Koll             http://www.harmonie-bonn.de/

Wenn man diese Programm aufmerksam liest, wird man feststellen,
dass dort die Gruppen Texas Heat und Sissi A. aufgetreten sind.
Hier die entsprechenden Rezensionen des General-Anzeiger Bonn:

Der nächste Schritt ist ganz einfach, Webseite der Gruppe suchen,
nochmals anhören und verpflichten.Dies ist das ganze Geheimnis unserer Bund(t)en Abende.

Ich hoffe, ich habe keine Illusionen zerstört aber manchmal ist das Gute ganz einfach.

Herbert Neumann